ADVENTSKALENDER

Der zehnte Tipp des Energiespar-Adventskalenders: Energieeffiziente Weihnachtsgeschenke


Weihnachtszeit ist Geschenkezeit. Wer sinnvoll über Weihnachtsgeschenke nachdenkt, kann Strom und bares Geld sparen und gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Denn neben moderner Technik und komfortabler Ausstattung sollten Sie auch auf die Energieeffizienz der zu verschenkenden Geräte achten.

Jedes Jahr steigt zum Weihnachtsgeschäft die Nachfrage nach Unterhaltungselektronik stark an. Denn Fernseher, Hi-Fi-Anlagen oder DVD-Player werden gerne zu Weihnachten verschenkt. Bei der Auswahl der Geräte liegen vor allem Technik und Ausstattung im Fokus. Doch auch die Stromkosten sollten nicht außer Acht gelassen werden. Nach Angaben der Deutschen Energie-Agentur (dena) lassen sich je nach Geräteart und –typ durch stromsparende Modelle bis zu 75 Prozent der Stromkosten einsparen.

Orientierung am EU-Energielabel & Co.

Orientieren können Sie sich beim Kauf von Neugeräten beispielsweise am europaweit einheitlichen EU-Energielabel. Daran lässt sich auf einen Blick erkennen wie viel Strom das entsprechende Gerät benötigt. Die Energieeffizienzklassen sind auf einer Farbskala hinterlegt und reichen von A (niedriger Stromverbrauch) bis G (hoher Stromverbrauch). Die höchste Effizienz haben Geräte der Klasse A+++. Nach dem Kauf ist zudem wichtig, die vorhandenen Energiespareinstellungen auch zu nutzen und zu aktivieren.

Sinnvoll ist auch, gerade bei Kühl- und Gefriergeräten, dass die Geräte entsprechend der Größe des Haushaltes angeschafft werden. Denn halbleere Kühltruhen erhöhen den Stromverbrauch unnötig.

Andere Eigenschaften wie die Bildschirmgröße bei Fernsehern müssen ebenfalls beachtet werden. Denn je kleiner der Bildschirm ist, desto weniger Strom wird verbraucht.

besonders umweltfreundliche Geschenke

Für diejenigen, die besonders umweltfreundlich schenken möchten, bieten sich pfiffige Ideen wie z.B. ein solarbetriebener Milchaufschäumer an. Dieses Weihnachtsgeschenk ist auf jeden Fall klimaschonender.



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2019
generiert am 08.12.2019 02:21:45 ­