ADVENTSKALENDER

Der 20. Tipp des Energiespar-Adventskalenders: Die richtige Verpackung


Wer nun mit seiner Stofftasche zum Einkaufen der Weihnachtseinkäufe loszieht – so wie es Tipp 19 empfohlen hat - kann beim Einkaufen selbst auch schädliches CO2 einsparen. Beim 20. Tipp sollten Sie die richtige Verpackung wählen.

Eigentlich unglaublich, aber trotzdem wahr: In jeder Lebenssituation lässt sich Energie sparen und ein Beitrag zum Klimaschutz leisten. Auch beim Einkauf hat es der Verbraucher selbst in der Hand, klimafreundlich zu handeln. Verpackungen können nämlich eine Belastung für das Klima sein.

Mehrweg oder Einweg

Mehrwegverpackungen sind generell immer besser als Einwegverpackungen, da durch die mehrmalige Verwendung weniger Verpackungsmüll entsteht. Dies schont natürliche Ressourcen und Energie und dadurch die Umwelt und das Klima.

Ein Beispiel: Für die Herstellung von PET-Einwegflaschen wird Erdöl – eine endliche Ressource – verwendet. Bei Mehrwegflaschen hingegen werden zwar ebenfalls Ressourcen benötigt, durch die häufige Wiederverwendung – von bis zu 50 Mal – jedoch eingespart. Zudem sind die Transportwege von Einwegflaschen weiter als von Mehrwegflaschen, da es nur wenige Großabfüllstationen in Deutschland gibt. Da regionale Mineralbrunnen, Brauereien und Saftkeltereien etc. auf Mehrweg als Existenzgrundlage setzen, stärkt Mehrweg die regionalen Wirtschaftskreisläufe.

Verpackung sparen

Ganz auf Verpackungen zu verzichten, ist im Grunde fast unmöglich. Auf Märkten funktioniert dies allerdings nahezu – zumindest gilt das für einige Lebensmittel. Hier empfiehlt es sich gleich mit seinem Einkaufskorb oder der Stofftasche Obst und Gemüse (ohne Verpackung) zu kaufen.

Da in Bayern die Wasserqualität sehr gut ist, kann anstatt sanftem Mineralwasser aus PET-Flaschen auch Leitungswasser getrunken werden.

Ein weiterer Tipp sind der Ersatz von Coffee to go-Papp- und Plastikbechern. Um deren Verwendung zu vermeiden, können Sie sich Ihren Kaffee auch einfach in Ihren eigenen Mehrweg-Kaffeebecher einfüllen lassen.



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2019
generiert am 08.12.2019 01:16:28 ­