PARTNERSCHAFT ROTH - BOROUGH OF BRENTWOOD

30 Jahre Partnerschaft Brentwood gefeiert


Fast 200 Mitglieder der „Brentwood-Familie“ konnte Landrat Herbert Eckstein bei der Feier zum 30-jährigen Jubiläum der Partnerschaft zwischen dem Landkreis Roth und dem Borough of Brentwood begrüßen: „Es ist ein Zeichen der Verbundenheit zwischen unseren Regionen und vor allem zwischen den Menschen, dass so viele den heutigen Tag miteinander feiern“, sagte er. „Die Partnerschaft sorgt mittlerweile seit 30 Jahren für ein besseres Verständnis auf beiden Seiten“, schloss sich Brentwoods Bürgermeister Tony Sleep den Glückwünschen an.

Landrat Herbert Eckstein mit den Geehrten

Dass am vergangenen Samstag tatsächlich eine „Familie“ im Gymnasium Roth zusammenkam, zeigte unter anderem ein Fotorückblick auf die vergangenen 30 Jahre: Einige der Initiatoren stehen noch heute fest hinter der Partnerschaft und engagieren sich seit der Unterzeichnung der Urkunde 1979 in Wendelstein für deren Fortbestand. Für ihre langjährigen Verdienste wurden stellvertretend für all diejenigen, die die Partnerschaft lebendig halten, Jill Dimmock, Keith Brown, Roy Stevenson, Ingeborg Werner, Walter Schnell und Maximilian Peschke ausgezeichnet.

Was beiden Seiten die Partnerschaft bedeutet, drückte Jill Dimmock in ihrer Dankesrede wohl am treffendsten aus. Sie wurde 1943 während eines schweren Bombenangriffs der Deutschen geboren. 66 Jahre später steht sie in der Aula des Gymnasiums Roth und ruft in die Menge: „Versöhnung ist alles!“

Nach dem offiziellen Festakt, durch den erneut Dr. Rüdiger Dietel führte, hatten die Mitglieder der „Brentwood-Familie“ die Gelegenheit, Erinnerungen auszutauschen, über die Zukunft zu diskutieren und Kontakte für die kommenden 30 Jahre zu knüpfen.


 



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2020
generiert am 19.02.2020 07:42:57 ­