ARTIKEL

Projekte der Sitzung am 15. März 2018


LAG ErLebenswelt Roth

Projektbeschreibung zur Vorstandssitzung am 15.03.2018

Projekttitel: Kooperationsprojekt „Qualitätsoffensive Fränkischer WasserRadweg im Landkreis Roth und Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen“
Abschluss einer Kooperationsvereinbarung mit dem Landkreis Roth, dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen und dem Markt Thalmässing Teilprojekt „Qualitätsoffensive Fränkischer WasserRadweg – Beschilderung im Landkreis Roth“

Projektart: Teilprojekt des Kooperationsprojekts der LAG ErLebenswelt Roth mit der LAG Altmühlfranken

Federführende LAG: LAG ErLebenswelt Roth e.V.

Projektträger: Landkreis Roth
 
Das Projekt leistet einen Beitrag zu folgenden Handlungszielen des Entwicklungsziels 1 „Touristisches Profil schärfen, regionale Identität stärken und erlebbar machen“:

  • Handlungsziel 1: „Branchenübergreifende und (über-)regionale Zusammenarbeit fördern und optimieren.“
  • Handlungsziel 2: „Vorhandene Angebote und Infrastruktur qualitativ verbessern und räumlich vernetzen.“
  • Handlungsziel 3: „Angebote im Bereich Tourismus, Naherholung und Kultur bedarfsorientiert und barrierefreier gestalten.“
  • Handlungsziel 4: „Bewusstsein für den Wert der Region bzw. Heimat schaffen und regionale Besonderheiten erlebbar machen“

Das Projekt leistet einen Beitrag zu folgenden Handlungszielen des Entwicklungsziels 3: „Demographischen Wandel aktiv gestalten: „Buntes“ Miteinander von Menschen jeden Alters, Menschen mit Migrationshintergrund, Menschen mit Behinderung fördern.“

  • Handlungsziel 2: „Bedarfsorientierte, neuartige Mobilitätskonzepte vermarkten und umsetzen.“


Projektkurzbeschreibung:

Die Qualität der Radwege ist das touristische Aushängeschild einer Region. Bayernweit wird die Beschilderung nach FGSV-Standards immer mehr forciert. Das Leitsystem orientiert sich am "Merkblatt zur wegweisenden Beschilderung für den Radverkehr – Ausgabe 1998", herausgegeben von der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV). Die wegweisende Beschilderung nach dieser Systematik ist zwischenzeitlich Grundlage für die Einheitlichkeit der Beschilderung in den meisten Bundesländern. Als modellhaftes Pilotprojekt für die FGSV-Beschilderung touristischer Radwege im Landkreis Roth soll der geplante Fränkische WasserRadweg dienen. Der Fränkische WasserRadweg, ein Projekt des Tourismusverband Fränkisches Seenland in Kooperation mit den Landkreisen Roth, Weißenburg-Gunzenhausen, Ansbach, Eichstätt und Neumarkt, ist als Mehrtagestour geplant (ca. 360 km) und als interessante Ost-West-Verbindung. Er verläuft auf 120 km durch den Landkreis Roth.

Projektziele:

Radwegebeschilderung ist im Fränkischen Seenland als Basisinfrastruktur für Einheimische und Gäste unverzichtbar. Die Beschilderung nach den Vorgaben der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV / FGSV-Standard) ist nahezu deutschlandweit etabliert. In den Landkreisen Weißenburg-Gunzenhausen und Roth sind bisher die touristischen Radrouten nicht durchgehend nach den FGSV-Standards beschildert. Durch das Kooperationsprojekt soll anhand der Beschilderung des neuen Fränkischen WasserRadwegs die touristische Zusammenarbeit der Landkreise Roth und Weißenburg - Gunzenhausen gestärkt werden, um dem Fränksichen Seenland ein einheitliches Profil zu verleihen und Naherholern sowie Touristen eine einheitliche Qualität auf den Radwegen im Fränkischen Seenland zu bieten.
Im Rahmen der Etablierung des neuen Fränkischen WasserRadwegs soll daher die Radrouten-Beschilderung im Bereich des Seenlands zwischen den Landkreisen abgestimmt und im einheitlichen FGSV-Standard umgesetzt werden.
 
Gesamtkosten:

Voraussichtlich 72.000 € brutto

Abstimmungsergebnis:

Anwesend:   31  Vorstandsmitglieder, davon  17  Wirtschafts- und Sozialpartner

Mit    29  gegen   0   Stimmen angenommen

Als Projektträger von Beratung und Beschlussfassung ausgeschlossen: Landrat Herbert Eckstein und Bürgermeister Georg Küttinger



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2019
generiert am 21.03.2019 16:28:43 ­