Tipps zum Umgang mit der Biotonne


Wie lässt sich die Biotonne sauber halten?

Indem man den Boden der braunen Biotonne mit etwas Zeitungspapier auslegt und darauf achtet, dass sich möglichst wenig Feuchtigkeit ansammelt. Am besten wickelt man die Bioabfälle in Papier oder Küchentücher ein oder verwendet gleich Papiertüten zur Sammlung der Küchenabfälle.

Wie lässt sich das Eingefrieren der Bioabfälle im Winter verhindern?

Die Abfälle immer verpackt in die Biotonne werfen, um überschüssige Feuchtigkeit aufzusaugen. Einmal eingefrorene Bioabfälle vor der Leerung eventuell lockern, damit die Tonne vollständig geleert werden kann.

Wie lassen sich Ungeziefer und Geruch verhindern?

Geruchsbelastungen können entstehen, wenn die Abfälle lose in der Biotonne liegen. Deshalb Bioabfälle immer abdecken!
Ungeziefer werden angelockt, wenn Wurst-, Käse- oder gar Speisereste in der Biotonne landen. Tierische Abfälle aus dem Haushalt gehören in die Restmülltonne und dürfen nicht über die braune Tonne entsorgt werden.

Wann und wie oft wird die Biotonne geleert?

Die Sammeltonne für Bioabfälle wird immer am Tag der Restmüllabfuhr im vierzehntägigen Rhythmus geleert. Die Gefäße müssen spätestens um 6.00 Uhr morgens zur Abholung bereitgestellt werden

 

 



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2019
generiert am 24.10.2019 06:31:22 ­