INFOS ZU DEN SPENDENAKTIONEN FRÜHERER JAHRE
Veröffentlicht am 23.02.2012

Landkreisbürger spenden für Kinder in Not


Kindern in Not nachhaltige Hilfe zur Selbsthilfe leisten ist das Ziel der diesjährigen Landkreis-Spendenaktion „Jeder Bürger ein Euro“. „Dank der enormen Spendenbereitschaft der Bürger und Institutionen können wir unseren drei Projekten in Afrika, Asien und Europa wichtige Unterstützung bieten“, bedankt sich Landrat Herbert Eckstein bei allen Spendern. Mittlerweile sind über 53.000 Euro auf den Spendenkonten eingegangen.

Ernte in Burkina Faso

Im Frühjahr werden die ersten Teilbeträge an die Projekte ausbezahlt. In diesem Jahr gehen die Spendengelder zum einen an die Landwirtschaftsschule „Tond Tenga“ in Burkina Faso. Das Projekt von Katrin Rohde lehrt Kindern neben Lesen und Schreiben auch den biologischen Ackerbau. Für die Bewässerung der Anlagen soll nun eine Solarwasserpumpe angeschafft werden.

In Vietnam unterstützt der Landkreis Roth ein Zentrum für unterernährte Kinder der Hilfsorganisation terre des hommes. Die Mitarbeiter des CROM-Zentrums versorgen Kinder, die besonders stark an chronischer Unter- und Mangelernährung leiden. Zudem schulen sie Eltern in gesunder Ernährung und führen in den Provinzen Untersuchungen und Aufklärungsgespräche zum Thema Ernährung durch.

Das dritte Projekt, das der Landkreis Roth in diesem Jahr unterstützt, ist die Armenapotheke in Albanien. Ordensschwester Miriam versorgt in ihrem Ordenshaus bedürftige Menschen mit zum Teil lebenswichtigen Medikamenten. Bei der Beschaffung der Medizin ist sie dringend auf Spenden angewiesen.

Seit Beginn der Spendenaktion im Jahr 1984 haben die Landkreisbürger und -institutionen bereits 55 Projekte in aller Welt mit insgesamt über 1,1 Millionen Euro unterstützt.

Spenden können auch weiterhin unter Nennung des Verwendungszwecks „Jeder Bürger ein Euro“ auf das Konto 18 18 18 bei allen Sparkassen im Landkreis (BLZ: 764 500 00) oder das Konto 150 150 bei der Raiffeisenbank Roth-Schwabach (BLZ: 764 600 15) eingezahlt oder überwiesen werden.



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2020
generiert am 18.02.2020 21:05:04 ­